Menü

Onwerk Blog

Wie kann ich auf meine iPhone App oder Android App verweisen?

Nach dem Einstellen einer iPhone App in Apples AppStore oder einer Android App in den Marketplace von Google möchte man natürlich auch seine Kunden oder andere Benutzer auf die App hinweisen, beispielsweise auf der eigenen Homepage oder auf einem Messeplakat oder ähnlichem.

 
Link
Generell kann jede App kann über einen Link erreicht werden, dies gilt für iOS- genauso wie für Android-Apps. Bei einer iPhone App öffnet der Link direkt iTunes, wenn er auf einem Desktoprechner angewählt wurde. Wird der Link auf dem iPhone oder iPad geöffnet, so wird direkt die AppStore-App gestartet und die App kann installiert werden.
Bei einem Link zu einer Android-App wird auf einem Desktoprechner eine Webseite angezeigt; auf dem Smartphone wird direkt Google Play geöffnet und die App kann installiert werden.
Beispiel für TracPeek:
iOS/iTunes AppStore: http://itunes.apple.com/app/tracpeek/id369857980?mt=8
Android/Google Play: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.onwerk.tracpeek.activity
Diese Links können natürlich auf einer Homepage hinterlegt werden, so dass ein Anwender mit einem Klick die App installieren kann.
Am besten verwendet man dafür die passenden Symbole und Grafiken, die vom jeweiligen Store angeboten werden, also bspw. die Grafik mit dem Schriftzug „Available on the AppStore“ für Apples AppStore oder „Android App on Google Play“ für Googles Play-Store. Was dabei zu befolgen ist und woher Sie diese Grafiken bekommen steht in den jeweiligen Richtlinien: Apple AppStore Marketing Richtlinien bzw. Google Play Badges Richtlinien.

 
QR-Codes
Diese Links können auch auf einem Messeplakat oder in einer Broschüre verwendet werden, aber sie sind natürlich zu lang. Kein Anwender wird sie abtippen wollen. In dem Fall verwendet man entweder Link-Kürzungsdienste wie http://bit.ly/ oder man verwendet sogenannte QR-Codes oder 2D-Barcodes.

Diese sehen beispielsweise so aus:
QR Code TracPeek Android

In diesen Barcode-Bilder kann entweder eine Internetadresse (URL oder Link) oder ein beliebiger Text kodiert sein.

Diesen QR-Code kann man einem Smartphone fotografieren und mit der entsprechenden Anwendung auf dem Handy die darin kodierten Daten auslesen. Diese Anwendung nennt man QR-Reader.
 
Die meisten Mobiltelefone mit Kameras haben inzwischen eine entsprechende Anwendung installiert, die diese Barcodes lesen und interpretieren können. Wenn nicht, so gibt es beispielsweise i-nigma für das iPhone oder Barcode Scanner bzw. NeoReader für Android-Geräte.
 
Die Generierung eines solchen Barcodes ist sehr einfach, dazu gibt es reichlich kostenlose Möglichkeiten im Internet bspw. unter http://qrcode.kaywa.com/ oder unter http://goqr.me/
 
Ein solcher QR-Code kann auf Broschüren, Flyern, Plakaten oder anderen Werbeträgern angebracht werden. Damit kann ein Anwender die App innerhalb von Sekunden auf dem iPhone oder Android Smartphone installieren.
 
Mehr Informationen zu QR-Codes gibt es auf Wikipedia.

geschrieben von onwerk am 15. Juni 2011 um 12:40

Nach oben
Zur Desktop-Version